Die Handcrew

Die Handcrew ist für das schlagen von Brandschneisen zuständig. Dazu werden alle Mitglieder an den Handwerkzeugen, aber auch am Löschrucksack oder der Motorsäge ausgebildet.

Eine Handcrew besteht aus mindestens zwei Sqauds. Jeder Squad, besteht aus einem Squadleader und 4-6 Feuerwehrleuten. Geleitet werden die Squads dann von einem Crew Boss.

Die Aufteilung der Aufgaben ist wiefolgt:

  • Crew Boss – Einholen der Aufgaben, Wetterdaten, Gefahren
  • Squad Leader – Leitung des Squads
  • Wildland-Firefighter 1-4 – Schlagen einer Brandschneise mit Handwerkzeugen
  • Wildland-Firefighter 5-6 – Schlagen einer Brandschneise mit Motorsäge oder Handwerkzeugen

Einzelne Einsatzkräfte können auch noch bei Bedarf ein Löschrucksack mit sich führen.

Die Ausbildung

Bildquelle: NWCG – S130 Unit13

Die Ausbildung findet sowohl in theoretische Diensten als auch in praktischen Diensten statt.

Bei der theoretischen Ausbildung werden Themen behandelt wie:

  • Grundbegriffe Waldbrand
  • Brennstoffe
  • Persönliches Equipment
  • Ressourcen und Organisation
  • Risikomanagement
  • Brandschneisen anlegen
  • Werkzeug und Ausrüstung
  • Handline Techniken
  • Wassernutzung
  • Abbrenngeräte
  • Mopup/Cold Trailing
  • Wetterdaten erfassen und erkennen

Bei der praktischen Ausbildung werden die Mitglieder an den verschiendensten Handwerkzeugen eingewiesen. Hier wird dann das Schlagen einer Brandschneise mittels Pulaski, McLeod Firetool und der Münchner Hacke geübt.

Weiter werden die Mitglieder auch am Löschrucksack unterwiesen. Dieser kann für das ablöschen eine Brandrandes genutzt werden. Auch bei Nachlöscharbeiten von heißen Bereichen wird der Löschrucksack genutzt.