Einsatzkleidung

  • Hose (Model GSG Navigator)
  • Jacke (Model GSG Patronus)
  • Helm: Casco PF100 (Leuchtgelb)
  • Handschuhe für Technische Hilfe, Askö-Operator

Zur weiteren Persönlichen Ausstattung zählen:

  • Gürtel mit Holster
  • Sanitätsschere
  • 2-3 Paar Einmalhandschuhe
  • Pinzette
  • Kugelschreiber
  • Diagnoseleuchte
  • Rettungsmesser

Kennzeichnungswesten

Kennzeichnungswesten setzen wir ein, um Einsatzkräfte mit besonderen Funktionen an der Einsatzstelle unverkennbar zu kennzeichnen. Hierbei nutzen wir folgende Farben:

  • Funktionsweste Gelb „Einsatzleiter Sanitätsdienst“
  • Kennzeichnungsweste Weis „Abschnittsleiter“ (BHP,PAL,BSR)
  • Funktionsweste Grün „Zugführer“ (Abteilungsleiter San)
  • Funktionsweste Blau „Gruppenführer“ (Sanität/Taskforce)

Einsatzorganzier

Der Einsatzorganizer ist für Sanitätsdienste.
Er enthält folgendes Material:

  • Patientenprotokolle (Blankos)
  • Einsatzprotokolle (seit 2021 in Digitaler Form über Divera24/7)
  • Registerkarten für Massenanfall von Verletzten (MANV-Karten/Triagekarten)
  • Schreibutensilien (Kugelschreiber, Bleistift, Edding)
  • Schreibmaterial
  • Visitenkarten vom Verein

Stifneck-Tasche

Die Größe der Tasche beträgt 60cm x 25cm x 10Cm (LxHxT). In der Tasche befinden sich:

  • 4x Stifneck Größe 4-6 (für Erwachsene)
  • 2x Stifneck Größe 1-3 (für Säuglinge bis Kind)

Funkgeräte

Für die Kommunikation hat der Verein UHF/PMR Funkgeräte.

Die Technischen Daten

Hersteller: Baofeng
Modell: BF-888S
Ausführung: UHF/PMR
Reichweite: ca. 10km (Herstellerangabe)
Zubehör: Gürtelclip, Inear Headset, Lautsprecher-Mikrofon, 1500 mAh Lithium-Akku

Für die Kommunikation hat der Verein 2m Funkgeräte.

Die Technischen Daten

Hersteller: Motorola
Modell: GP900-11b
Ausführung: 2m Band
Reichweite: ca. 5-10km (Herstellerangabe)
Zubehör: Lautsprecher-Mikrofon, 2100 mAh Lithium-Akku

Sanitätstasche

Wie auch in unserem Notfallrucksack befinden sich keine Medikamente in der Tasche. Diese werden lediglich vom ext. Rettungswagen oder Notarzteinsatzfahrzeuges mitgeführt, da diese unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) fallen.

Die Sanitätstasche ist wie folgt ausgestattet:

  • Modultasche Grün „Wundversorgung“
  • Modultasche Blau „Kreislauf“ (Jonosteril-Infusionslösung, Stauband, Desinfektionsmittel, Pflaster für Viggo, Dreiwegehahn, Infusionsbesteck)
  • Fach „Beatmung“ (Beatmungsbeutel, Masken in 3 Größen, Laryngoskopgriff, Laryngoskopspatel in 3 Größen, Larynx-Tupus in 3 Größen, Magilzange)
  • Fach „Diagnostik“ (Blutdruckmanschette, BZ-Messgerät, Stethoskop, Puls-Oximeter, Thermometer
  • Fach „Sonstiges“ (Tourniquet, SamSplint, Fingerschiene, Handschuhe)

Notfallrucksäcke

Unsere Notfallrucksäcke sind für die Notfallmedizinnische Erstversorgung von Verletzten. Medikamente befinden sich jedoch nicht im Rucksack. Diese werden lediglich vom ext. Rettungswagen
oder Notarzteinsatzfahrzeuges mitgeführt, da diese unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) fallen.

  • Modultasche Grün „Wundversorgung“
  • Modultasche Blau „Kreislauf“ (Jonosteril-Infusionslösung, Stauband, Desinfektionsmittel, Pflaster für Viggo, Dreiwegehahn, Infusionsbesteck)
  • Modultasche Rot „Trauma“
  • Fach „Beatmung“ (Beatmungsbeutel, Masken in 3 Größen)
  • Deckel Innen „Intubation“ (Laryngoskopgriff, Laryngoskopspatel in 4 Größen, Larynx-Tupus in 3 Größen, Magilzange, Endotrachealtubus, Blockerspritze, Fixierung für Larynxtubus, Guedeltubus in 4 Größen)
  • Fach „Diagnostik“ (Blutdruckmanschette, BZ-Messgerät, Stethoskop, Puls-Oximeter, Thermometer
  • Fach „Sonstiges“ (SamSplint, Fingerschiene, Abwurfbox)

Ausrüstung der Taskforce

Neben der Sanitätstechnischen Ausrüstung (siehe oben) verfügt die Taskforce noch über:

– Motorsägen
– Sandsäcke
– Trinkwasser für Hilfsbedürftige
– Zelte
– Feldbetten
– Decken

Des Weiteren kann die Gruppe noch kurzfristig auf Stromaggregate,Tauchpumpen, Wassersauger, weitere Zelte und Feldbetten von anderen Firmen und Vereinen/Organisationen zurückgreifen.