Hauptversammlung

Am 23.02.2019 trafen sich die Mitglieder und Förderer des International Fire & Rescue Service e.V. in Sindelfingen zur Hauptversammlung. Nach der Begrüßung der Gäste und Mitglieder stellte der erste Vorsitzende Eric Peglau die Beschlussfähigkeit fest.

Bericht des ersten Vorsitzenden
Im Jahr 2018 leisteten die Mitglieder des IFRS e.V. an 27 Diensten über 141 Stunden Vereinsarbeit. Diese Zahl ist zwar zufriedenstellend aber auch noch ausbaufähig. Einer dieser Dienste war die theoretische Ausbildung des Teams Wildfire an der 3 Mitglieder des IFRS e.V. teilnahmen.
Das Sanitätsteam wurde im Jahr 2018 vollständig mit Einsatzkleidung ausgestattet, sodass die Mitglieder dieses Teams nun an Sanitätsdiensten teilnehmen können.
Neues gab es auch aus dem Social Media Bereich. Hier konnten wir bei Facebook die Verifizierung unserer Seite erreichen, was uns neben dem grauen Haken auch die Möglichkeit gab offiziell Spenden zu sammeln. Mithilfe dieser Funktion konnten wir am Jahresende schon erfolgreich Spenden verbuchen.
Im Sommer 2018 nahm ein Verein aus Rheinfelden mit uns Kontakt auf. Hier konnten erste Gespräche, sowie die Rahmenbedingen eines Kooperationsvertrages geklärt werden. Unser Verein plant den Beginn der Kooperation für den Sommer 2019. Ziel der Kooperation wird es sein, sich gegenseitig mit Personal bei Sanitätsdiensten zu unterstützen. Auch im Bereich Wildfire wollen wir hier zusammenarbeiten.

Neuaufnahmen und Verabschiedungen
1 Mitglied hat zum Jahresbeginn den Verein verlassen.

Wahlen
Nach 5 Jahren Amtszeit war es nun wieder soweit für die Wahlen der Posten des 1.- und 2. Vorsitzenden. Hierbei stellten sich jeweils ausschließlich die derzeitigen Amtsträger Eric Peglau und Patrick Walzer zur Wahl. Beide wurden einstimmig für weitere 5 Jahre in ihrem Amt bestätigt

Neuaufsetzung der Satzung
Durch den 1. Vorsitzenden wurde die neue Satzung den Mitgliedern nochmals vorgestellt.
In der anschließenden Abstimmung wurde diese einstimmig genehmigt.

Schreibe einen Kommentar